Wir sind für Sie da

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir und das gesamte Team lassen Sie nicht im Stich und sind auch weiterhin sehr gerne für Sie da.

Im Falle einer Ausgangsbeschränkung gilt, daß Arztbesuche zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung weiterhin möglich sind.

Wir tun alles dafür, daß Sie gesund bleiben. Nach Ankunft werden Sie zumeist gleich ins Sprechzimmer gebeten. Auf das sonst übliche Händeschütteln verzichten wir. Unsere Praxisräume werden regelmäßig gelüftet. Alles wird ständig desinfiziert einschliesslich Türklinken.

Sie benötigen einen Sprechstundentermin ?  Diesen können Sie online auf unserer Homepage vereinbaren : siehe Kachel „Ihr Termin“. Alternativ können Sie uns gerne anrufen : Montag bis Freitag 8-12 Uhr, Tel. 07141/926010. Derzeit stehen zeitnah ausreichend Termine zur Verfügung.

Sie haben einen Sprechstundentermin ? Dieser findet statt.

Sollte sich an der Situation etwas ändern erfolgt eine Mitteilung hier in unserem Blog. Aber auch auf der Übersicht der Homepage Kachel „Neuigkeiten“.

Sie haben einen OP-Termin ? Dieser findet statt. Die meisten OP´s sind dringlich und wichtig. Bitte nehmen Sie dies nicht „auf die leichte Schulter“.

Sie haben einen Termin in der medizinisch-kosmetischen Abteilung unserer Praxis ? Unsere medizinisch-kosmetische Abteilung für medizinisch-notwendige Behandlungen ist geschlossen bis einschliesslich Samstag, 18. April. Ab Montag, den 20. April ist diese Abteilung nach derzeitiger Planung teilweise wieder geöffnet. Sollte Ihr Termin nicht stattfinden informieren wir Sie rechtzeitig telefonisch, ggf. via Post.

Bitte sagen Sie Ihren Termin rechtzeitig ab, wenn Sie

  • Kontakt mit Menschen hatten, die an Corona erkrankt sind
  • in einem Risikogebiet waren
  • vielleicht selbst betroffen sind.

Die häufigsten Symptome bei Corona sind Fieber, Husten, etwas weniger häufig ist Auswurf, Muskel- oder Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Schüttelfrost und Halsschmerzen. Selten hat man Durchfall oder Schnupfen.

Wir sind und bleiben weiterhin optimistisch.

Zahlreiche Medikamente werden aktuell getestet. Es besteht Anlass zur Hoffnung. In China und Südkorea gibt es nicht mehr viele Neuinfektionen.

Bleiben Sie gesund !

Herzliche Grüsse

Stephan und Brunhilde Bosch sowie das gesamte Team




Zur Übersicht